Zurück

tool

profilingvalues

profilingvalues GmbH

Beschreibung

profilingvalues basiert nicht auf standardisierten Befragungen zu Verhalten, Einstellungen oder Wertbegriffen.
  • psychometrisch
  • Persönlichkeitstest
  • Werte
  • Kompetenzen
  • Aufmerksamkeiten
  • Hartman Value Profile

Bilder

Über das Tool

Das von profilingvalues entwickelte Berichtsformat beschreibt mit bisher unerreichter Genauigkeit sowohl die Persönlichkeitseigenschaften eines Menschen als auch die gegenwärtige Nutzung seiner individuellen Potenziale. Bei einer Bearbeitungszeit von nur ca. 20 Minuten und einer teilautomatisierten online-Anwendung gelangen die Teilnehmer bzw. Auftraggeber unmittelbar zu ihrem Nutzen: ein objektiver, wissenschaftlicher und dabei äußerst schneller Blick auf ihre Persönlichkeit. Stärken und Begrenzungen sowie Weiterentwicklungsmöglichkeiten werden dabei aufgezeigt.  

profilingvalues

Das Hartman Value Profile, das gleichsam den „Motor“ von profilingvalues darstellt, bildet durch Rangordnen von Wertbegriffen und -aussagen das persönliche Wertesystem eines Menschen in sehr kurzer Zeit ab. Durch das Rangordnungssystem ist die Variabilität der vorgenommenen Reihungen nahezu unendlich – so wie tatsachlich die möglichen menschlichen Persönlichkeiten. Aus den Ergebnissen des Profilings sind dann Persönlichkeitseigenschaften, Neigungen und Interessen sowie Fähigkeiten und aktuelle Handlungsmotive schlüssig darstellbar. Die Ergebnisse sind stabil und sicher. Denn das persönliche Wertesystem „wechselt“ man nicht.

USP

  • schnell: profilingvalues ist online in ca. 20 Minuten durchführbar
  • verhindert: Manipulation oder Selbstdarstellung 
  • bildet ab: das persönliche Wertesystem eines Menschen
  • zeigt auf: Persönlichkeitseigenschaften, Fähigkeiten und Aufmerksamkeiten sowie Potenziale
  • besonders relevant: das Feedbackgespräch, in dem die Ergebnisse des Profilings detailliert erläutert werden
  • funktioniert: profilingvalues ist ein wissenschaftlich anerkanntes, validiertes und reliables Diagnostikverfahren 

Theoretische Grundlage

profilingvalues basiert auf den wissenschaftlichen Arbeiten von Professor Robert S. Hartman, die sich auf das persönliche Wertesystem des Menschen beziehen. Der 1910 in Berlin geborene Robert Schirokauer („S.“) floh 1933 vor den Nazi-Verfolgungen mit falschem Pass („Hartman“) und lehrte später an Universitäten in den USA und Mexiko. Sein Hauptwerk, „The Structure of Value“, entwickelte von den Ausgangspunkten Phi-losophie und mathematischer Logik eine neue wissenschaftliche Disziplin, genannt Formale Axiologie (Formale Wissenschaft von den Werten). In der Folge erarbeitete er das Hartman Value Profile. 

Methode und Modelltheorie von profilingvalues

 Dieses Verfahren bildet durch Rangordnen von Wertbegriffen und -aussagen das persönliche Wertesystem eines Menschen in sehr kurzer Zeit ab. Durch das Rangordnungssystem ist die Variabilität der vorgenommenen Reihungen nahezu unendlich – so wie tatsächlich die möglichen menschlichen Persönlichkeiten. Aus den Ergebnissen des Profilings sind dann Persönlichkeitseigenschaften, Neigungen und Interessen sowie Fähigkeiten und aktuelle Handlungsmotive schlüssig darstellbar. Die Ergebnisse sind stabil und sicher. Denn das persönliche Wertesystem „wechselt“ man nicht.  Sowohl das theoretische Modell von Hartman als auch die Auswertungsmathematik sind komplex. Die Entwicklung der Applikation von profilingvalues stellt ebenfalls ein psychologisch-inhaltlich wie programmiertechnisch äußerst anspruchsvolles Unterfangen dar.  Von der Modelltheorie her hat Hartman ein „Formalkonzept des Guten“ entwickelt: „Gut ist, was seinen Zweck erfüllt“. Diese trivial anmutende Aussage hat jedoch eine große Tragweite. Dadurch kann man unabhängig von unterschiedlichen moralisch-sittlichen Wertvorstellungen eine exakte Wissenschaft aufbauen und entsprechend mathematisch vorgehen. Hartman hat daraus drei unterschiedliche „Wertedimensionen“ abgeleitet: die intrinsische (menschliche), die extrinsische (gegenständliche) und die systemische (formale) Dimension. Aus der Kombination dieser Dimensionen lassen sich nun sowohl Alltagsbegriffe als auch komplizierte Zusammenhänge oder Situationen mit mathematischen Formeln darstellen, die auf der Wertewissenschaft basieren. Nach der individuellen Rangordnung eines Teilnehmers wird exakt gemessen, wie diese Person wertet, d.h. wem oder was sie wie viel Bedeutung zumisst. Die Fähigkeit zu werten erlaubt dem Menschen grundsätzlich, seine individuellen kognitiven und emotionalen Kapazitäten zu organisieren. So macht er seine Potenziale erst nutzbar. Je höher die Fähigkeit zu werten ausgeprägt ist, desto besser sind bestimmte Eigenschaften entwickelt, wie z.B. Einfühlungsvermögen, Praktisches Denken, Selbstachtung oder Zielorientierung. Mit dem Modell von Robert S. Hartman kann man all diese Persönlichkeitseigenschaften in integrierter Form, also auch in ihren logischen Beziehungen zueinander erfassen und in Form von geeigneten Textbaustein-Systemen auch verbalisieren. 

Kontakt

Anbieter

profilingvalues GmbH

Zum Anbieterprofil
profilingvalues GmbH
PT

Personaltests & Fragebögen

Einsatzgebiete

  • - training
  • - nachfolgeplanung
  • -- Coaching
  • -- Online-Assessment
  • -- Potenzialanalyse
  • -- Burnoutprävention
  • -- Karriereentwicklung
  • -- Nachfolgeplanung
  • -- Jobmatching
  • -- Management Audit
  • -- Self-Assessment
  • -- Outplacement
  • -- Talentmanagement
  • -- Teambuilding
  • -- Organisationsentwicklung
  • - Berufswahl

Zielgruppe

  • - hochschulabsolventenTrainees
  • - servicemitarbeiterKaufmaennisch
  • - servicemitarbeiterTechnisch
  • - Führungskräfte
  • - mitarbeiterTechnisch
  • - expertenKaufmaennisch
  • - expertenTechnisch
  • - vertrieb
  • - projektmanager
  • - fuehrungskraefteMittleresManagement
  • - fuehrungskraefteGehobenesManagement
  • - executives
  • - unternehmner
  • - berater
  • - lehrer
  • - Unternehmer
  • -- Executives
  • -- Gehobenes Management
  • -- Mittleres Management
  • -- Teamleiter / Gruppenleiter
  • -- Administration / Personal
  • -- Bildung / Soziales
  • -- Beamte / Öffentlicher Dienst
  • -- Design / Gestaltung
  • -- Finanzen / Versicherung
  • -- Handwerk / Dienstleistung
  • -- Marketing / Kommunikation
  • -- Projektmanagement
  • -- Technik / IT / Ingenieure
  • -- Vertrieb / Einkauf
  • -- Gründer
  • -- Berater
  • -- Berufswechsler
  • -- Hochschulabsolventen / Trainees
  • -- Nachwuchsführungskräfte
  • -- Privatpersonen
  • -- Aufsichtsrat

Sprache

  • - Deutsch
  • - Englisch
  • - Spanisch
  • - Französisch
  • - Tschechisch
  • - Russisch
  • - Chinesisch
  • - Englisch (USA)
  • - Italienisch
  • - Kroatisch
  • - Slowenisch

Befragungsmethode

  • - testmanagementsystem
  • - lokalesoftware
  • -- Online

Testkategorie

  • - kognitiveLeistungstests
  • -- Werte & Motivation
  • -- Kompetenzen

Benutzerverwaltung

  • - Testmanagementsystem

Branche

  • - Baugewerbe
  • - Dienstleistungen & Handwerk
  • - Energie & Umwelt
  • - Finanzen & Versicherungen
  • - Handel
  • - Industriegüter & Metall
  • - Internet
  • - Konsum- & Gebrauchsgüter
  • - Medien & Werbung
  • - Öffentliche Verwaltung
  • - Pharma & Gesundheit
  • - Technologie & Elektronik
  • - Tourismus & Gastronomie
  • - Verkehr & Logistik

Unternehmensgröße

  • - Einzelperson / Kleinstunternehmen (>10)
  • - Kleinunternehmen (<50)
  • - Mittlere Unternehmen (>500)
  • - Großunternehmen (<500)
  • - Städte / Länder / Kommunen
  • - Hochschulen / Universitäten

Wissenschaftliche Kriterien

  • - Beschreibung der theoretischen Grundlagen
  • - Hinweise zur Handhabung
  • - Normierungsstichproben
  • - Objektivität
  • - Reliabilität (Zuverlässigkeit)
  • - Valididtät (Gültigkeit)
  • - Konstruktvalidität (Konstruktgültigkeit)

tool

profilingvalues

profilingvalues GmbH

Beschreibung

profilingvalues basiert nicht auf standardisierten Befragungen zu Verhalten, Einstellungen oder Wertbegriffen.
  • psychometrisch
  • Persönlichkeitstest
  • Werte
  • Kompetenzen
  • Aufmerksamkeiten
  • Hartman Value Profile

Kontakt

Anbieter

profilingvalues GmbH

Zum Anbieterprofil
profilingvalues GmbH
PT

Personaltests & Fragebögen

Einsatzgebiete

  • - training
  • - nachfolgeplanung
  • -- Coaching
  • -- Online-Assessment
  • -- Potenzialanalyse
  • -- Burnoutprävention
  • -- Karriereentwicklung
  • -- Nachfolgeplanung
  • -- Jobmatching
  • -- Management Audit
  • -- Self-Assessment
  • -- Outplacement
  • -- Talentmanagement
  • -- Teambuilding
  • -- Organisationsentwicklung
  • - Berufswahl

Zielgruppe

  • - hochschulabsolventenTrainees
  • - servicemitarbeiterKaufmaennisch
  • - servicemitarbeiterTechnisch
  • - Führungskräfte
  • - mitarbeiterTechnisch
  • - expertenKaufmaennisch
  • - expertenTechnisch
  • - vertrieb
  • - projektmanager
  • - fuehrungskraefteMittleresManagement
  • - fuehrungskraefteGehobenesManagement
  • - executives
  • - unternehmner
  • - berater
  • - lehrer
  • - Unternehmer
  • -- Executives
  • -- Gehobenes Management
  • -- Mittleres Management
  • -- Teamleiter / Gruppenleiter
  • -- Administration / Personal
  • -- Bildung / Soziales
  • -- Beamte / Öffentlicher Dienst
  • -- Design / Gestaltung
  • -- Finanzen / Versicherung
  • -- Handwerk / Dienstleistung
  • -- Marketing / Kommunikation
  • -- Projektmanagement
  • -- Technik / IT / Ingenieure
  • -- Vertrieb / Einkauf
  • -- Gründer
  • -- Berater
  • -- Berufswechsler
  • -- Hochschulabsolventen / Trainees
  • -- Nachwuchsführungskräfte
  • -- Privatpersonen
  • -- Aufsichtsrat

Sprache

  • - Deutsch
  • - Englisch
  • - Spanisch
  • - Französisch
  • - Tschechisch
  • - Russisch
  • - Chinesisch
  • - Englisch (USA)
  • - Italienisch
  • - Kroatisch
  • - Slowenisch

Befragungsmethode

  • - testmanagementsystem
  • - lokalesoftware
  • -- Online

Testkategorie

  • - kognitiveLeistungstests
  • -- Werte & Motivation
  • -- Kompetenzen

Benutzerverwaltung

  • - Testmanagementsystem

Branche

  • - Baugewerbe
  • - Dienstleistungen & Handwerk
  • - Energie & Umwelt
  • - Finanzen & Versicherungen
  • - Handel
  • - Industriegüter & Metall
  • - Internet
  • - Konsum- & Gebrauchsgüter
  • - Medien & Werbung
  • - Öffentliche Verwaltung
  • - Pharma & Gesundheit
  • - Technologie & Elektronik
  • - Tourismus & Gastronomie
  • - Verkehr & Logistik

Unternehmensgröße

  • - Einzelperson / Kleinstunternehmen (>10)
  • - Kleinunternehmen (<50)
  • - Mittlere Unternehmen (>500)
  • - Großunternehmen (<500)
  • - Städte / Länder / Kommunen
  • - Hochschulen / Universitäten

Wissenschaftliche Kriterien

  • - Beschreibung der theoretischen Grundlagen
  • - Hinweise zur Handhabung
  • - Normierungsstichproben
  • - Objektivität
  • - Reliabilität (Zuverlässigkeit)
  • - Valididtät (Gültigkeit)
  • - Konstruktvalidität (Konstruktgültigkeit)

Bilder

Über das Tool

Das von profilingvalues entwickelte Berichtsformat beschreibt mit bisher unerreichter Genauigkeit sowohl die Persönlichkeitseigenschaften eines Menschen als auch die gegenwärtige Nutzung seiner individuellen Potenziale. Bei einer Bearbeitungszeit von nur ca. 20 Minuten und einer teilautomatisierten online-Anwendung gelangen die Teilnehmer bzw. Auftraggeber unmittelbar zu ihrem Nutzen: ein objektiver, wissenschaftlicher und dabei äußerst schneller Blick auf ihre Persönlichkeit. Stärken und Begrenzungen sowie Weiterentwicklungsmöglichkeiten werden dabei aufgezeigt.  

profilingvalues

Das Hartman Value Profile, das gleichsam den „Motor“ von profilingvalues darstellt, bildet durch Rangordnen von Wertbegriffen und -aussagen das persönliche Wertesystem eines Menschen in sehr kurzer Zeit ab. Durch das Rangordnungssystem ist die Variabilität der vorgenommenen Reihungen nahezu unendlich – so wie tatsachlich die möglichen menschlichen Persönlichkeiten. Aus den Ergebnissen des Profilings sind dann Persönlichkeitseigenschaften, Neigungen und Interessen sowie Fähigkeiten und aktuelle Handlungsmotive schlüssig darstellbar. Die Ergebnisse sind stabil und sicher. Denn das persönliche Wertesystem „wechselt“ man nicht.

USP

  • schnell: profilingvalues ist online in ca. 20 Minuten durchführbar
  • verhindert: Manipulation oder Selbstdarstellung 
  • bildet ab: das persönliche Wertesystem eines Menschen
  • zeigt auf: Persönlichkeitseigenschaften, Fähigkeiten und Aufmerksamkeiten sowie Potenziale
  • besonders relevant: das Feedbackgespräch, in dem die Ergebnisse des Profilings detailliert erläutert werden
  • funktioniert: profilingvalues ist ein wissenschaftlich anerkanntes, validiertes und reliables Diagnostikverfahren 

Theoretische Grundlage

profilingvalues basiert auf den wissenschaftlichen Arbeiten von Professor Robert S. Hartman, die sich auf das persönliche Wertesystem des Menschen beziehen. Der 1910 in Berlin geborene Robert Schirokauer („S.“) floh 1933 vor den Nazi-Verfolgungen mit falschem Pass („Hartman“) und lehrte später an Universitäten in den USA und Mexiko. Sein Hauptwerk, „The Structure of Value“, entwickelte von den Ausgangspunkten Phi-losophie und mathematischer Logik eine neue wissenschaftliche Disziplin, genannt Formale Axiologie (Formale Wissenschaft von den Werten). In der Folge erarbeitete er das Hartman Value Profile. 

Methode und Modelltheorie von profilingvalues

 Dieses Verfahren bildet durch Rangordnen von Wertbegriffen und -aussagen das persönliche Wertesystem eines Menschen in sehr kurzer Zeit ab. Durch das Rangordnungssystem ist die Variabilität der vorgenommenen Reihungen nahezu unendlich – so wie tatsächlich die möglichen menschlichen Persönlichkeiten. Aus den Ergebnissen des Profilings sind dann Persönlichkeitseigenschaften, Neigungen und Interessen sowie Fähigkeiten und aktuelle Handlungsmotive schlüssig darstellbar. Die Ergebnisse sind stabil und sicher. Denn das persönliche Wertesystem „wechselt“ man nicht.  Sowohl das theoretische Modell von Hartman als auch die Auswertungsmathematik sind komplex. Die Entwicklung der Applikation von profilingvalues stellt ebenfalls ein psychologisch-inhaltlich wie programmiertechnisch äußerst anspruchsvolles Unterfangen dar.  Von der Modelltheorie her hat Hartman ein „Formalkonzept des Guten“ entwickelt: „Gut ist, was seinen Zweck erfüllt“. Diese trivial anmutende Aussage hat jedoch eine große Tragweite. Dadurch kann man unabhängig von unterschiedlichen moralisch-sittlichen Wertvorstellungen eine exakte Wissenschaft aufbauen und entsprechend mathematisch vorgehen. Hartman hat daraus drei unterschiedliche „Wertedimensionen“ abgeleitet: die intrinsische (menschliche), die extrinsische (gegenständliche) und die systemische (formale) Dimension. Aus der Kombination dieser Dimensionen lassen sich nun sowohl Alltagsbegriffe als auch komplizierte Zusammenhänge oder Situationen mit mathematischen Formeln darstellen, die auf der Wertewissenschaft basieren. Nach der individuellen Rangordnung eines Teilnehmers wird exakt gemessen, wie diese Person wertet, d.h. wem oder was sie wie viel Bedeutung zumisst. Die Fähigkeit zu werten erlaubt dem Menschen grundsätzlich, seine individuellen kognitiven und emotionalen Kapazitäten zu organisieren. So macht er seine Potenziale erst nutzbar. Je höher die Fähigkeit zu werten ausgeprägt ist, desto besser sind bestimmte Eigenschaften entwickelt, wie z.B. Einfühlungsvermögen, Praktisches Denken, Selbstachtung oder Zielorientierung. Mit dem Modell von Robert S. Hartman kann man all diese Persönlichkeitseigenschaften in integrierter Form, also auch in ihren logischen Beziehungen zueinander erfassen und in Form von geeigneten Textbaustein-Systemen auch verbalisieren.