Stephan Stockhausen , Manufaktur für Wachstum GmbH

Mensch und Wirtschaft natürlich verbunden

12.04.13

Die Zukunft wird hybrid

Personal- und Organisationsentwicklung können von hybriden Zukunftstechnologien profitieren

In der Personal- und Organisationsentwicklung setzt sich immer mehr die Erkenntnis durch, dass moderne und praxisnahe Interventionen in Form und Methode Kreuzungen bisheriger Einzelmaßnahmen sein müssen.

Beim Wachstum in der Natur ist der Fall klar: eine Pflanze braucht mindestens Boden, Wasser, Nährstoffe, Licht und Sauerstoff. Fehlt eine der Zutaten wird Wachstum behindert, ebenso kann das Übermaß einer Zutat kontraproduktiv wirken. Wachstum ist mithin ein ausgewogenes und gebündeltes Wirken verschiedener Faktoren.  

Wachstum in Unternehmen kann beispielsweise bedeuten, dass: 

  • eine Beförderung einen Rollenwechsel mit sich bringt
  • Teamstrukturen verändert werden
  • ein Selbständiger in die Rolle des Unternehmers wechselt
  • Organisationsstrukturen dem personellen Wachstum angepasst werden müssen

Wachstum und Wandel sind in Unternehmen an der Tagesordnung. Personal- und Organisationsentwicklung begleitet diese Prozesse mit diversen Methoden und Angeboten. Grundsätzlich ist hierbei systemisches Denken und Handeln empfehlenswert, also:  

  • Blick auf das gesamte beteiligte System
  • Denken in Beziehung und damit in der Wirklichkeit hinter der Wirklichkeit
  • lösungsorientiertes Denken und Fragen
  • Klärung durch Lösen der Ursache statt aktionistischer Symptombekämpfung

Vielfältige Profirollen haben sich entwickelt: 

Coach, Trainer, Moderator, Berater, Change Manager usw. Mancher Anbieter fokussiert sich hier sehr klar auf eine der Rollen, manch anderer bietet einen Bauchladen (mitunter wirtschaftlich getrieben). Von Kunden wird zugleich oftmals eine der Spezialistenrollen eingekauft und damit auch eine spezifische Form initiiert, beispielsweise beim Rollenwechsel entweder ein Coaching oder ein Training oder eine Teambegleitung. 

Viele Zukunftstechnologien sind hybrid

Dabei werden zwei Technologien oder Prozesse miteinander zu einem Ganzen kombiniert. Die Besonderheit liegt darin, dass oftmals die zusammengebrachten Technologien für sich schon Lösungen darstellen, durch die Bündelung aber neue Eigenschaften entstehen können. Das Prinzip findet sich in der Antriebstechnik, Elektronik, Software, im Maschinenbau, in Natur- und Wirtschaftswissenschaften wieder.Es ist Zeit, das Prinzip auch in Personal- und Organisationsentwicklung wachsen zu lassen.  Hybride Lösungen entstehen dort auf zwei Ebenen: 


  • das eigentliche Prozessdesign für einen Entwicklungsprozess wird hybrid, indem mehrere Formen passend zu den Systembeteiligten miteinander kombiniert werden
  • die Durchführung wird hybrid, indem der Prozessgestalter die Rollen Coach, Trainer, Moderator, Berater miteinander bündelt

Während ersteres eher ein konzeptionelles Vorgehen betrifft, zielt der zweite Aspekt elementar auf das Grundverständnis der o. g. Profis. Sie benötigen einerseits Rollenklarheit und methodische Expertise in den einzelnen Rollen und müssen sie zugleich zielführend und für Kunden spürbar erlebbar werden lassen. Ohne diese Klarheit und fundierte methodische Kompetenz über Wege, die Menschen Veränderung und Entwicklung ermöglichen, erlebt der Kunde bestenfalls Verwirrung.  In der Praxis kann dies beispielsweise bedeuten, einen Trainingstag mit einem Fachimpuls zu beginnen, anschließend einzelne persönliche Praxisanliegen der Teilnehmer coachend zu klären (und dabei die gesamte Gruppe einzubeziehen) und zugleich ein Forum für moderierte kollegiale Beratung zu entwickeln. Es erfordert vom Profi ein hohes Maß an Flexibilität und Klarheit in der Rolle. Während einer Coachingsequenz die Beratergäule durchgehen zu lassen, sorgt für Methodenmix nach Obstsalatmanier. Hybride Lösungen zeichnen sich durch klare Prozesssequenzen aus, die einzigartig miteinander verbunden sind. So entsteht ein jeweils individueller und zielfokussierter Wachstumsbeschleuniger.  

Noch einmal auf den Punkt gebracht: Munter diverse Formen und Methoden der Arbeit mit Menschen zusammenzuwürfeln, ist keine wirkliche Kunst. Das jeweils Richtige in Form und Methode zu gestalten, um den systemischen Klärungsbedarf im Sinne des Wachstums zu bearbeiten, das ist hybride systemische Entwicklungsarbeit.

Bild: pawel blazewicz @ unsplash.com 

Organisationsentwicklung
Personalentwicklung
moderator
wachstum-in-unternehmen